– A –

AROMAÖL-MASSAGE

Die durch die Massage anstehende Wärme und Entspannung sorgen für einen synergetischen Effekt, der die Wirkung der individuell gewählten Aromaöle, ob nun belebend, entspannend oder harmonisierend, um ein Vielfaches erhöht. Über die Haut und die Schleimhäute nimmt der Körper die wertvollen Wirkstoffe der Blüten, Blätter, Nadeln oder Wurzeln spezieller Heilpflanzen auf. Gleichzeitig gelangen die Duftstoffe über die Nase direkt ins limbische System, wo sie auf subtile Weise auf die Psyche einwirken.

Heute bildet es die Grundlage für eine besondere Form der klassischen Massage, bei der das verwendete Basisöl mit einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Mischung ätherischer Öle angereichert wird.

AYURVEDA-MASSAGE

Ein Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden

Ayurveda, die ganzheitliche, jahrtausendalte Gesundheits- und Lebenslehre der indischen Hochkultur, die vor 3.500 Jahre entstand, hat gerade heute dem westlichen Menschen etwas ganz Besonderes zu geben, was wir vergessen zu haben scheinen. Die Erfassung des Lebens in seiner Gesamtheit: Körper, Seele, Geist, Verhalten und Umwelt wirken wechselseitig aufeinander ein und bestimmen in ihrer Gesamtheit über Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensdauer. Die westliche Medizin hat trotz aller Fortschritte bis heute noch keinen Weg gefunden, ein Wissen um diese Wechselwirkungen in ihr System zu integrieren. Dabei weiß jeder, wie viel Krankheiten auf dem Boden von Stress, Überlastung und falschen Lebensgewohnheiten entstehen und wie sehr seelische Prozesse an Krankheiten beteiligt sind

Ein Element des Ayurveda sind Massagen. Ich biete Abhyanga - die klassische ayurvedische Ganzkörpermassage sowie eine ayurvedische Fußmassage(Padabyhanga) an. Die Massagen harmonisieren die Lebensenergien, regen die Zellerneuerung und Selbstheilungsprozesse an, reduzieren vegetative und streßbedingte Beschwerden und das Öl zieht Giftstoffe aus dem Körper und unterstützt damit die innere Reinigung. Vor allem aber sprechen die ayurvedischen Massagen auf der körperlichen und seelischen Ebene an. Die sanfte, einfühlsame Massage lädt ein zur Entspannung pur, zum tiefen Sich-fallen-Lassen und zu sich selbst kommen. Man entdeckt den eigenen Körper wieder, spürt ihn und fühlt sich ganz bei sich zuhause. Für viele ist es sicher neu, daß Gesundheit nicht nur bittere Pillen sind, sondern auch Wohlfühlen und Genießen heißen kann. Aber auch wenn man die ayurvedische Lebensauffassung nicht teilt - ein Genuß ist es auf jeden Fall. Ziel einer Ayurveda Massage ist: Genießen und Wohlfühlen, Gesundheitsvorsorge, Harmonisierung der Lebensenergien, Reinigen und Entgiften.

 

Es wir mit viel warmem, reinem Öl massiert, dem eine besondere Bedeutung zukommt. Gemäß der ayurvedischen Lehre zieht es Giftstoffe aus dem Körper und trägt so zur inneren Reinigung und Entgiftung bei, was vor dem Hintergrund unserer heutigen Genuss- und Lebensmittel für sich schon sehr wertvoll ist.

Wer allerdings mit einem westlichen Verständnis von Massage - also einer Vorstellung von Kneten von Muskeln - zur Ayurveda Massage geht, liegt falsch. Es gibt im Ayurveda kein Muskeln kneten. Das ist auch gar nicht das Ziel, sondern man will über das Wohlfühlen Lebensenergien harmonisieren. Eine Ayurveda Massage fühlt sich daher auch völlig anders an und wird ganz anders erlebt als eine westliche Massagetechnik. Abhyanga heißt übersetzt auch Salbung - und genau das ist Ayurveda Massage schon eher. Aufgrund der Sanftheit sind es eher Streicheleinheiten zum Wohlfühlen als Arbeit am Muskel.

Die ayurvedische Massage ist eine der schönsten Massagen, die es gibt, wenn man sich darauf einlassen kann. Sie wird nicht zu Unrecht oft die Königin der Massagen genannt. Lange selber in dem Glauben, dass nur kräftiges Muskelkneten hartnäckige Verspannungen lösen kann, erlebe ich an mir immer wieder, dass manchmal sogar ganz tiefes Absacken Schmerzen, die von dem Kreislauf Muskelanspannung/Schmerz genährt werden, durch das Loslassen wie weggepustet sein können.

Auch wenn man das nicht Versprechen kann, denn es steht und fällt mit dem Loslassen und sich einlassen, ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, gerade für Menschen, die chronische Schmerzen haben. Völlig nebenwirkungsfrei und ein Genuss ist es ohnehin. Durch Schmerzen, Stress und körperliche Probleme geplagte Menschen hadern manchmal selbst mit ihrem Körper. Was ein geschundener Körper manchmal dringend braucht, ist eine freundliche Zuwendung und Berührung. Sie hilft, dem eigenen Körper wieder positiv zu erleben, Freude und Wohlbefinden zu Empfinden und das hilft manchmal Barrieren besser zu durchbrechen als viele andere Maßnahmen.

 

AYURVEDISCHE FUSSMASSAGE

Die ayurvedische Fußmassage wird von den meisten Menschen sicherlich als genial schöne Massage empfunden. Das Kneten der Füße wirkt sehr beruhigend und stressreduzierend. Auch wenn man mit Massage bisher wenig Kontakt hatte und vielleicht noch vor einer Ganzkörpermassage zurückschreckt, kann man mit Padabyhanga sehr gut einen ersten Kontakt mit dem Thema Massage machen und sich vorsichtig annähern. Daher ist sie auch als Geschenk bei Menschen willkommen, die sich nicht so ganz an eine normale Massage trauen.

Besonders aber ist Padabyhanga für Menschen geeignet, die sehr im Kopf sind: Managertypen, Schlafstörungen haben, Nervosität und Schwirren im Kopf haben oder unter Migräne leiden.

Padabhyanga ist etwas für Menschen, bei denen sich sehr viel im Kopf dreht und die schwer zur Ruhe kommen. Im Ayurveda gibt es eine enge Verbindung zwischen den Füßen und dem Kopf. Klingt vielleicht komisch, aber es funktioniert. Die Padabhyanga zeigt eine äußerst beruhigende Wirkung. Gerade Menschen, die eine permante Spannung und Unruhe in sich haben und zuviel im Kopf sind, reagieren sehr empfänglich darauf und kommen meistens zuverlässig runter. Padabhyangha stoppt das Programm der permanten Gedankenakrobatik für eine Weile. Für alle Turbotypen, Überflieger und Dauergrübler ist es ein sehr angenehmes Gefühl mal ganz geerdet zu sein. Gerade der freie Kopf hat neue Chancen für Kreativität,Einfälle und Lösungen. Zudem beschert die Fußmassage am Abend genossen meist einen tiefen, erholsamen Schlaf.

Die ayurvedische Fußmassage ist bekannt als Trance-Behandlung. Es werden viele Marmapunkte am Fuß bearbeitet. Möglicherweise ist Padabhyanga der Ursprung unserer heutigen Fußreflexzonenmassage. Es ist nicht genau belegt. Obwohl Fußreflexzonen nicht explizit behandelt werden, geht die ayurvedische Lehre doch von einer energetischen Verbindung der Füße mit dem Rest des Körpers aus. Nicht zu unrecht sagt man, dass "der Fuß, das Spiegelbild des Menschen ist".

Mit warmen Ölen werden Ihre Füße, Waden und Knie eingeölt und mit sanften Bewegungen sehr wohltuend massiert, gedehnt und ausgestrichen. Vorsicht: Diese Massage birgt Suchtgefahr in sich! Bei der Padabyhanga liegen Sie auf einem bequemen Massagetisch und leise Hintergrundmusik und angenehme Düfte helfen Ihnen dabei sich zu entspannen.

 

AYURVEDISCHE SCHWANGERSCHAFTSMASSAGE

Wie bei allen ayurvedischen Massagen sollte auf die Konstitution Rücksicht genommen werden. Für die richtige Auswahl der eingesetzen Öle spielen zudem Begleitumstände und Kondition eine wichtige Rolle.

Die Rückenmassage wird dabei in sitzender Position vorgenommen. Für den restlichen Körper soll die schwangere Frau in eine bequeme liegende oder Sitz-Liegeposition gebracht werden. Der ganze Körper wird nun massiert – Beine, Rücken, Bauch, Brust, Arme und Kopf. Durch Verwendung einer mittleren Menge Kokosnussöl und einer kleinen Menge Sesamöl wird die Haut weich und geschmeidig und bekommt keine Hautrisse. Ab dem 2. Monat sollte die Massage von einer anderen Person durchgeführt werden.

Die Schwangerschaft ist eine Zeit, in der eine Frau körperlich wie auch seelisch außergewöhnlich beansprucht wird. Jede Disharmonie wirkt sich auf das ungeborene Kind aus. Daher sollte eine Frau besonders in dieser Zeit sehr auf ihr Wohlbefinden achten. Haut und Gewebe werden verwöhnt und bleiben so straff und geschmeidig.

– C –

CELLULITE-MASSAGE

Für viele Frauen stellt die Cellulite ein nicht unerhebliches Problem dar, vor allem, wenn man gerne Beine zeigt. Leider ist nicht jede Frau mit glatter und straffer Haut gesegnet. Dem Irrglauben, dass nur übergewichtige Frauen von Cellulite betroffen seien, muss an dieser Stelle widersprochen werden. Die Hautareale, wo Cellulite meist entsteht, sind Beine, Po, Hüften, Bauch und Arme. Cellulite wird auch als Orangenhaut bezeichnet. Die Haut weist, wenn man sie etwas zusammendrückt, feine Dellen auf, die an die Schale einer Orange erinnern.

In vielen Fällen ist eine Operation, die mit vielen Risiken verbunden ist, gar nicht notwendig. Mittlerweile gibt es wirksame Methoden, Cellulite auch ohne Operation zu behandeln. In Verbindung mit einer Spezialfolie, in die der Körper oder die entsprechenden Körperteile eingepackt werden, bewirken die ätherischen Öle in unseren Spezial-Cremes eine vermehrte Ausscheidung von Gewebeflüssigkeit und Schlackenstoffe. Das Erscheinungsbild der Cellulite und des Bindegewebes kann nach wenigen Wochen bereits sichtbar gemildert und verbessert werden.

– E –

ENERGIEMASSAGE

 

Die Wellnessmassage mit dem magnetischen Massageroller (auch Roll Out genannt) ist eine entspannende und energetisierende Anwendung.

Das Wirkprinzip der Magnetenergie beruht darauf, das gesamte Energieniveau des Körpers anzuheben, Blockaden zu lösen und damit die Energieströme wieder zum Fliessen zu bringen. Ein Roll Out wirkt ausgleichend und harmonisierend auf Ihren gesamten Organismus.

Durch die Bewegung des Magnetrollers am Rücken wird ein Energiefeld erzeugt und diese Energie überträgt sich auf den gesamten Körper. Auch tieferliegendes Gewebe wird dabei erreicht.

Am Rücken links und rechts der Wirbelsäule verlaufen verschiedene Energiebahnen (Meridiane). Auf diesen Energiebahnen befinden sich viele Punkte, die zu allen inneren Organen in Beziehung stehen. Über diese Punkte können sowohl das gesamte Energiesystem als auch sämtliche Organe unseres Körpers positiv beeinflusst werden.

Diese unglaublich angenehme und entspannende Anwendung wirkt sich deshalb nicht nur positiv auf Verspannungen im Rückenbereich aus, sondern ganzheitlich auf sämtliche Organsysteme, bis in den emotionalen Bereich hinein.

ENTSPANNUNGSMASSAGE

Die Bewegungen dieser Antistress-Massage sind sanfter als bei der klassischen Massage, wodurch es zu einer harmonischen Entspannung kommt. Es ist eine Wohltat für den gestressten Körper, für Geist und Seele sowie das Gemüt. Durch die Anwendung von hochwertigen Aromaölen wird die Massage zu einem Wohlfühlerlebnis.

 

Fühlen und genießen Sie dieses Erlebnis. Die Entspannungsmassage mit ihren rhythmischen und langsamen Bewegungen dient ausschließlich der Erholung und dem Stressabbau. Es ist anzumerken, dass sie nicht mit einer medizinischen Massage verglichen werden kann.

– H –

 

HEISSE ROLLE

Die „Heiße Rolle“ ist eine sehr gute und wohltuende Methode, die Muskulatur vor einer Massage durch heiße und feuchte Wärme geschmeidiger zu machen. Die Haut wird dabei mit einem zuvor sehr heißem Wasser angefeuchteten, aufgerollten Handtuch leicht geklopft und ausgestrichen. Sie empfiehlt sich besonders vor einer klassischen Massage, kann aber genauso gut vor einer Relax- oder Aromaöl-Massage angewendet werden.

 

 

HONIGMASSAGE

Durch die Honigmassage wird die Haut gereinigt, die Durchblutung verbessert, die Muskulatur entspannt, die Beweglichkeit bessert sich. Durch die Pumptechnik werden bei den Honigmassage alte Schlackenstoffe und Gifte, die der Körper im laufe der Jahre aus der Umwelt, der Nahrung und aus Medikamentenschadstoffen eingelagert hat, tief aus dem Körpergewebe heraus gezogen. Über die Reflexzonen des Rückens regt diese Form der Massage die Tätigkeit der zu ihren gehörenden Körperorganen an.  Der gesamte Organismus wird gereinigt, gestärkt und aktiviert. Die Honigmassage harmonisiert die Aura, bringt den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht und wirkt gleichzeitig auf das Nerven und Immunsystem. Sie kann hervorragend bei einer Vielzahl an Beschwerden helfen.

Die Honigmassage wirkt stoffwechselanregend, durchblutungsfördernd und verbessert die Ausscheidung über Poren und Nieren. Sie befreit dadurch den Organismus von Ablagerungen wie Talg, Salzen und klebrigen Schweiß. Empfohlen werden ein bis zwei Behandlungen pro Woche über drei bis vier Wochen.

Für diese Behandlung bitte ich darum, ein Badehandtuch mitzubringen, da du Dich danach abduschen musst.

Nach dieser Behandlung müssen sie sich Abduschen des wegen brauch sie ein Badehandtuch!

Wichtig ist auch, nach der Behandlung viel Flüssigkeit, am besten Wasser, zu trinken, um auch die innerlichen gelösten Säuren und Giftstoffe möglichst schnell aus dem Körper auszuschwemmen.

„HOT CHOCOLATE"-MASSAGE

Besonders unter Frauen ist diese Wellness und Massageform ein neuer Trend. Einmassier tregt er die endrophinausschüttung an unser Glückshormon, und stimmt uns positiv ein. Diese Massage bewirkt eine seidig weiche Haut, versorgt sie optimal mit Feuchtigkeit und anderen wichtigen Nährstoffen. Bei der Schokoladenmassage wird der zarte Schmelz nicht eingenommen, sondern auf den Körper mit zarten Streichungen aufgetragen und einmassiert.

Die Massage

Der Masseur Träufelt reinste Kakaomasse mit etwas Madelöl auf den Körper und massiert es von Kopf bis Fuß ein. Von dieser extravaganten Massage bekommt man nicht nur eine sanfte Haut, sondern sie schenkt einem auch ein fast euphorisches Feeling der totalen Entspannung. Das ist der Stimmung aufhellendem Effekt des Kakaos zu verdanken.

Die Schokolade macht nicht nur glücklich sondern auch schön. Eine Schokoladenmassage ist eine exklusive Behandlungsmethode, die mit einer natürlichen, unbehandelten Kakaomasse durchgeführt wird. Diese Masse wird erwärmt und mit dem hochwertigem Mandelöl aus Ägypten  vermischt auf dem Körper aufgetragen und im Abschluss der Massage erfolgt die Einwirkzeit ( ca. 10 Minuten ). Nach der Einwirkzeit wird die Schokoladenmasse vom Körper entfern und erfreut sich über eine samtweichen und einen Hauch von Schokoladenduft.

Eine Schokoladen Massage vermittelt Entspannung, Sinnlichkeit und regt und wirkt wohltuende Wirkung auf die Seele.

Bei der Schokoladenmassage behalten Sie Ihre Kleidung nicht an! Nach der Behandlung müssen sie sich Abduschen. Deswegen bitte ein Badehandtuch mitbringen.

„HOT STONE"-MASSAGE

Genießen, entspannen, durchwärmen

Das sind die Effekte einer „Hot Stone“-Massage. Lavasteine haben die physikalische Eigenschaft Wärme gut zu speichern. Die heißen Steine werden zunächst auf verspannte Bereiche gelegt und die intensive Wärme kann tief eindringen. Allein dadurch werden schon Verspannungen gelöst. Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn bei der anschließenden Massage die erhitzten Steine sanft oder fest über die eingeölte Haut gleiten. Der physikalische Druck der Steine und die intensive Durchwärmung erzeugen vom ersten Augenblick an ein angenehmes Wohlgefühl. Die Wirkung der Hot Stone Massage tritt meist direkt im ersten Moment ein, wenn die wohlige Wärme der Steine den Körper durchflutet. Zu den thermischen Effekten gehört auch, daß die Blutzirkulation und die Gewebefunktionen angeregt werden und der Lymphfluß unterstützt wird. Auch die sinnliche Wahrnehmung, das Fühlen wird angeregt durch die glatten, erhitzten Steine. Die Massage mit den Steinen wechselt sich ab mit der Massage mit den Händen.

– K

KLASSISCHE UND SPORTMASSAGE

In der Welt des Sports ist die klassische Massage ein fester Bestandteil zur Vorbereitung auf einen Wettkampf, zur Lockerung der Muskeln oder deren Erwärmung, oder zum Entspannen danach. Auch werden die Muskeln so wieder mit frischem Blut versorgt und Abfallstoffe abtransportiert.

 

Eine Sportmassage ist aber nicht nur eine Wohltat für jeden Sportler. Auch im Berufsleben führen einseitige Belastungen, Fehlhaltungen und Stress zu Verspannungen. Sportmassage ist Fitness für die Muskeln. Überstrapazierte und verkrampfte Muskeln werden entspannt, unterforderter stimuliert. Die Durchblutung wird angeregt, das Gewebe mit mehr Sauerstoff versorgt.

 

Im Gegensatz zur intuitiven, langsamen, meditativen und von jedem Masseur etwas unterschiedlich ausgeführten Entspannungsmassage, wird im temporeichen Programmablauf der Sportmassage, mit ihren tieferen Griffen, stärker an den verschiedenen Muskeln gearbeitet. Die Sportmasssage ist als Ganzkörpermassage angelegt, doch können selbstverständlich auch verschiedene Muskelgruppen herausgenommen werden, wenn es Dir nicht gut tut, oder der Masseur kümmert sich verstärkt um bestimmte Muskelgruppen, weil diese eines besonderen Augenmerks bedürfen.

KINDERMASSAGE

Unsere Kinder müssen viel leisten und sind Spannungen und Ansprüchen ausgesetzt, welche sich in Stress, Unruhe, Nervosität, Schlafproblemen, Konzentrationsschwäche oder Überforderung niederschlagen. Lassen Sie Ihre Kinder die innere Harmonie wiederfinden durch die Kinder-Massage.

Ziel der Massage ist ein besseres Körpergefühl und Stärkung des Energiekreislaufs. Die Massage wird dazu mit warmen, aromatischen Ölen (100% reine, natürliche, heilkräftige Aromaöle) und sanfter, harmonisierender Musik durchgeführt.

– L –

„LOMI LOMI NUI"-MASSAGE

Grundlage einer Behandlung ist die alte hawaiianische Auffassung, dass Krankheiten durch Blockaden entstehen, die den Energiefluss im Körper hemmen oder unterbinden. Das Wort Lomi bedeutet "drücken, reiben, kneten", „nui“ bedeutet einzigartig und bezeichnet eine Art von Massage, die intensives Wohlbefinden vermittelt.

Meine Art der „Lomi Lomi Nui“-Massage beinhaltet lediglich die Massage selbst, keinen Tanz und keinen Gesang wie es bei der ursprünglichen Durchführung als Ritual üblich war. Durch rhythmische, beinahe tänzerische Bewegungen mit Unterarmen, Handflächen, Daumen und Fingerknöcheln wird durch drücken, kneten und reiben der unterbrochene Energiefluss wieder ausgeglichen. Negative Gedanken sollen dabei wie von selbst verschwinden.

 

– S –

 

SCHRÖPFEN-/REIZTHERAPIE

Die Schröpfen-/Reiztherapie wird vorwiegend zum Lösen von Verspannungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Auch zum Abbau von Stress sowie gegen Zellulitis und Fettpölsterchen hilft diese Reiztherapie. Des Weiteren kann sie das Abwehrsystem stärken, und bestimmte Organe sollen zur besseren Funktion angeregt werden.

 

Beim unblutigen Schröpfen werden dem Patienten kleine Glasglocken (Schröpfköpfe) auf bestimmte Hautreflexzonen an Rücken oder Bauch aufgesetzt. Da die Schröpfköpfe zuvor luftleer gepumpt wurden, saugen sie sich sofort auf der Haut fest und ziehen Haut und Gewebe durch den Unterdruck etwas in das Glas hinein. Die Hautstellen im Glas färben sich blaurot, was auf eine Blutansammlung schließen lässt. Die Schröpfköpfe haften bis zu 30 Minuten auf der Haut, dann werden sie entfernt. Zurück bleiben kleine Blutergüsse, die nach wenigen Tagen verschwinden.

Oftmals sitzen die Verspannungen auch ganz speziell im Nackenbereich. Gerade dafür bietet sich eine entspannende Schröpfkopfteilmassage des Schulter-Nackenbereiches an, zusätzlich zur Wirbelsäulenmassage nach Breuß. Diese uralte Methode der Schröpfkopfmassage bewirkt eine verstärkte Durchblutung der Haut und entspannt und lockert die Muskulatur.

 

SHIATSU

Shiatsu ist eine japanische Massagetechnik und beruht auf der Akupunktur und der Akupressur, deren Wurzeln in der chinesischen Heilkunde liegen. Gemäß diesem traditionellen Erfahrungswissen wird der Mensch von der Energie bestimmt, die in seinem Körper entlang der Meridiane fließt.

Ziel der Behandlung ist es, erste Anzeichen von möglichen Krankheiten zu kurieren. Es fordert von den Praktizierenden neben der Technik eine respektvolle Achtsamkeit sich selbst und dem Patienten gegenüber.

Zur Behandlung liegt der Patient in der Regel auf dem Boden. Bei der Therapie werden nun bestimmte Druckpunkte des Körpers mit Daumen, Händen, Ellbogen oder auch Knien massiert. Dadurch sollen der Fluss der Körperenergie wieder geordnet und Glückshormone freigesetzt werden.

– T –

THAI-MASSAGE

Besonders wirksam ist die Thai-Massage bei Kopf- und Nackenschmerzen und chronischen Rückenbeschwerden. Auch bei stressbedingten Schlafstörungen und Verdauungsproblemen kann diese Art der Massage Linderung bringen. Wer akute Verspannungen hat, muss hier tief durchatmen, denn nicht immer ist das Kneten und Pressen ganz schmerzfrei. Neben Drucktechniken spielen Streck- und Dehnbewegungen eine wichtige Rolle, die den Bewegungsapparat flexibler und lockerer machen sollen. Außerdem profitiert die Schönheit vom mächtigen Körpereinsatz, denn durch die knetenden Bewegungen werden Bindegewebe und die Haut gut durchblutet.

​© 2019 Ollis Massagen